12. Neustrelitzer Jacob-Cement-Pokal

Am 18. November ging die Reise für unsere jungen Judoka nach Neustrelitz. Acht Sportler waren an Bord für die Altersklassen U8, U10 und U12. Nico Janecke trat in der U8 gegen vier Konkurrenten an und erkämpfte sich schließlich den 2. Platz.

In der Altersklasse U10 waren Lukas Juha und Tino Janecke gemeldet. Lukas hatte in der Gewichtsklasse bis 37 kg neun Teilnehmer, von denen er schließlich den 3. Platz erreichte. Tino holte eine Gewichtsklasse tiefer eine Goldmedaille. Seinen stärksten Rivalen in diesem Feld traf er später auch noch einmal in der U12 wieder, wo ihn dieser dann auf Platz zwei verdrängte.

Lotta Pohl, Leonard Heuer, Patrick Zanker, Moritz Last und Dominik Kroll standen für den BCV in der U12 auf der Tatami. Moritz kämpfte sich hier durch das größte Teilnehmerfeld in der GK bis 40 kg. Seine Bronzemedaille hat er sich hier hart erarbeitet und redlich verdient. Dominik hatte im Limit bis 37 kg in allen Auseinandersetzungen die Nase vorn. Dafür gab es natürlich Gold. Eine Goldmedaille gab es auch für Patrick nach einem Freundschaftskampf. Mit 25 kg war er leider gegnerlos geblieben. Für Leo gab es diesmal Silber. Lotta durfte außer ihrer Bronzemedaille auch noch einen Pokal für den 3. Platz des BC Vorpommern in der Mannschaftswertung mit nach Hause nehmen.

Ergebnisse im Überblick:

1. Plätze:
Tino Janecke (U10 bis 34kg)
Patrick Zanker (U12 bis 25kg)
Dominik Kroll (U12 bis 37kg)

2. Plätze:
Nico Janecke (U8 bis 22kg)
Leonard Heuer (U12 bis 31kg)
Tino Janecke (U12 bis 34kg)

3. Plätze:
Lukas Juha (U10 bis 37kg)
Lotta Pohl (U12 bis 36kg)
Moritz Last (U12 bis 40kg)

Mannschaftswertung 3. Platz

Tolles Gesamtergebnis! Glückwunsch an alle!

Steffi

IMG-20171203-WA0006-300x225 in 12. Neustrelitzer Jacob-Cement-PokalIMG-20171130-WA0000-168x300 in 12. Neustrelitzer Jacob-Cement-Pokal

Neunmal Gold beim Inselturnier

Das Turnier am Samstag in Bergen auf Rügen war ganz den Einsteigern des Judosports gewidmet. In den Altersklassen U8 bis U12 standen Sportler mit weißen bis gelb-orangen Gürteln auf der Tatami und konnten demonstrieren, was sie bisher gelernt haben. Mit 22 Mädels und 56 Jungs, die sich auf zwei Matten gegenüber standen, war die Konkurrenz recht überschaubar. So hatten auch einige unserer Sportler ihre Goldmedaille bereits nach dem Wiegen sicher. Kampflos musste dennoch niemand nach Hause fahren, denn im Anschluss an die regulären Kämpfe, wurden noch fleißig Freundschaftskämpfe ausgefochten.

In der U8 starteten Fabian Brettner und Nico Janecke. Fabian konnte sich eine Silbermedaille erkämpfen. Nico setzte sich gegen drei Herausforderer durch und holte Gold. Ruben Koch und Tino Janecke vertraten den BCV in der U10. Für Ruben gab es für zwei gewonnene Kämpfe und zwei Niederlagen einen dritten Platz. Tino besiegte seinen Gegner und schaffte es so auf die oberste Stufe des Treppchens. Gleich vier Mädels waren von uns in der U12 vertreten: Adele Kuniß, Leonie Rzorske, Lilly Maczey und Lotta Pohl. Für Adele war es der erste Wettkampf. Sie verteidigte sich gut gegen ihre Bezwinger und erhielt am Ende sogar eine Goldmedaille, da sie in ihrer Gewichtsklasse gegnerlos geblieben war. Ebenso erging es Leonie und Lotta. Sie bestritten erfolgreich ihre Freundschaftskämpfe und freuten sich zu ihrem ersten Platz. Lilly konnte ihre einzige Konkurrentin besiegen und kämpfte anschließend noch einmal freiwillig gegen Lotta und Leo. Auch für Lilly gab es somit Gold.

Unsere Jungs der U12 waren nicht weniger erfolgreich. Patrick Zanker blieb zwar auch zunächst gegnerlos, konnte sich aber in einem Freundschaftskampf beweisen. Noah Mahnke und Marc Baltsch teilten sich eine Gewichtsklasse. Noah ging als Sieger aus dem Kampf hervor, Marc wurde demnach Zweiter. Beide suchten sich noch einen Gegner in der nächsthöheren Gewichtsklasse, den sie dann auch besiegen konnten. Joel Mahnke wurde in seinem ersten Kampf zunächst etwas überrascht. Den Zweiten konnte er dann aber durch eine wirksame Festhaltetechnik siegreich gestalten. Platz zwei für Joel!

Eine kurze Unterbrechung wurde um 11.11 Uhr eingeschoben. Zu Ehren der beginnenden Faschingszeit sponserte der Veranstalter Pfannkuchen für alle Sportler. Vielen Dank für diese nette Idee!

Ergebnisse:

Gold:

Nico Janecke (U8 bis 22 kg)
Adele Kuniß (U10 bis 36 kg)
Tino Janecke (U10 bis 37 kg)
Leonie Rzorske (U12 bis 40 kg)
Lilly Maczey (U12 bis 30 kg)
Lotta Pohl (U12 bis 36 kg)
Patrick Zanker (U12 bis 25 kg)
Leonard Heuer (U12 bis 31 kg)
Noah Mahnke (U12 bis 43 kg)

Silber:

Fabian Brettner (U8 bis 30 kg)
Joel Mahnke (U12 bis 40 kg)
Marc Baltsch (U12 bis 43 kg)

Bronze:

Ruben Koch (U10 bis 29 kg)

Allen Kämpfern herzliche Glückwünsche!

Steffi

IMG-20171112-WA0002-300x169 in Neunmal Gold beim InselturnierIMG-20171112-WA0003-300x169 in Neunmal Gold beim InselturnierIMG-20171112-WA0001-300x225 in Neunmal Gold beim Inselturnier

Goldregen in Altentreptow

An diesem Wochenende lockte der 5.APD-Cup unsere jungen Judoka gleich an zwei Tagen auf insgesamt sechs Matten nach Altentreptow. Entsprechend zügig und reibungslos konnten alle Altersklassen durchgezogen werden.

Am Samstag begann die U9 den Wettkampf mit einem kleinen Athletikwettbewerb. In Vierer-Gruppen eingeteilt, konnten die Kinder zeigen, wie gut sie Rolle vorwärts und rückwärts, Spagat, Liegestütze und Dreierhopp beherrschen. Jannes Beutlich belegte dabei in seiner Gruppe einen ersten Platz und Ruben Koch den Dritten. Im anschließenden Judo-Wettkampf konnten sich dann beide auch noch eine Goldmedaille verdienen. Hier gab es Punkte für das Anwenden möglichst vieler verschiedener Techniken im Stand und am Boden.

Im klassischen Kampf in der U13 stellte sich Dominik Kroll seinen Kontrahenten. Nachdem er seinen stärksten Gegner in diesem Turnier gleich im ersten Kampf durch Shidos besiegte, war er nicht mehr aufzuhalten. Er holte die dritte Goldmedaille für den BCV.

Am Sonntag stand noch die U11 für uns auf dem Plan. Lilly Maczey, Lotta Pohl, Patrick Zanker und Tino Janecke kämpften hier mit um die Podestplätze. Lotta konnte in der GK bis 36 kg alle Auseinandersetzungen für sich entscheiden. Lilly kämpfte sich bis ins Finale der 30 kg, wo sie leider zuerst zu Boden ging. Dennoch super gekämpft und eine tolle Silbermedaille abbekommen. Patrick ließ sich zunächst von seinen übermäßig starken Gegnern etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Er konnte sich aber schließlich noch finden und eine gute Wertung erzielen. Tino hatte an diesem Tag wieder die meisten Konkurrenten in der GK bis 35 kg. Dennoch kein Hindernis für Tino. Er gewann zwei Kämpfe auf Punkt und konnte dann im Finale mit zwei Wertungen überzeugen.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten!

Ergebnisse:

1.Plätze:

Jannes Beutlich (U9 - 22,2 kg)
Ruben Koch (U9 - 27,9 kg)
Lotta Pohl (U11 - 36 kg)
Tino Janecke (U11 - 35 kg)
Dominik Kroll (U13 - 38 kg)

2.Platz:

Lilly Maczey (U11 - 30 kg)

Steffi

IMG-20171105-WA0008-225x300 in Goldregen in AltentreptowIMG-20171105-WA0009-225x300 in Goldregen in AltentreptowIMG-20171105-WA0010-225x300 in Goldregen in Altentreptow

Gutes Niveau beim Turnier in Halmstad

Erstmalig ging es am 27. Oktober zum schwedischen National-Cup. Der ortsansässige Verein war in der Vergangenheit mehrfach in Greifswald beim Hanse-Cup. Nun stand der BC Vorpommern in der moralischen Pflicht den Halmstad-Judoka einen Gegenbesuch abzustatten. Sehr gern, denn das freundschaftliche Miteinander der Vereine machte die Schweden-Tour zum Erlebnis. Und auch das Turnier konnte überzeugen. Mit einer organisatorischen Meisterleistung wartete der Verein auf. Somit konnten sich die Wettkämpfer des BC Vorpommern voll und ganz auf ihre sportlichen Aufgaben konzentrieren. Das war auch von Nöten, denn die Konkurrenz aus England, Dänemark, Rumänien Norwegen und Schweden verlangte unseren Kämpfer alles ab. Tokessa Klietz startete im Limit bis 57 kg und erkämpfte am Ende eine Bronzemedaille. Viele Kämpfe in gleich zwei Altersklassen bestritt Wahe Baghdsaryan, der letztendlich mit einer Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 81 kg geehrt wurde. Gut gestartet war Erko Klietz. Verheißungsvoll gewann er seine ersten beiden Begegnungen, bevor eine verbotene Handlung seine Goldträume verblassen ließen. Das „Vergehen“ eine falsche Reaktion auf eine Aktion seines Gegners. Das Bein des Gegners umschlingen und nach hinten werfen. Schade, denn mit dieser Bestrafung geht der Ausschluss aus dem Wettbewerb einher. Theresa Sohst erkämpfte bei den Frauen U 21 einen hervorragenden 2. Platz im Limit bis 57 kg. Erst im Finale fand sie ihre Bezwingerin, nach dem sie vier Auseinandersetzungen gewonnen hatte. Gold holte Wardan Baghdasaryan in der Gewichtsklasse bis 90 kg. Seine Konkurrenz fand keine Mitte seinen Siegeszug aufzuhalten und so gewann er einmal mehr in gewohnter Manier.

Ralf Wilke

IMG 9782-300x200 in Gutes Niveau beim Turnier in HalmstadIMG 9812-300x200 in Gutes Niveau beim Turnier in HalmstadIMG 9996-300x191 in Gutes Niveau beim Turnier in Halmstad

Landesmeisterschaften der AK U 13

Ein junges Team reiste am vergangenen Wochenende zur Landesmeisterschaft nach Rostock. Leider fehlte aufgrund einer Erkältung unser wohl heißester Kandidat auf den Titel im Limit bis 43 kg. An dieser Stelle wünschen wir Richard Buth gute Genesung. Seine Trainingskameraden schlugen sich bei ihrer ersten Landesmeisterschaft recht wacker. Auch wenn sie im nächsten und teilweise auch im übernächsten Jahr an der LEM U 13 teilnehmen können, einen guten Eindruck hinterließen dennoch. Insgesamt erkämpfte das Team drei Bronzemedaillen und einen 5. Platz. Lilly Maczey startete in der GK bis 30 kg und erkämpfte nach drei Auseinandersetzungen die erste Medaille für das Team. Ebenfalls Bronze holte Lotto Pohl, sie wurde im Kampf um den Einzug in das Finale gestoppt und musste demzufolge die Chance auf Gold begraben. Einen hart erkämpften Erfolg konnte Dominik Kroll feiern, der sich von Kampf zu Kampf steigern konnte und am Ende überglücklich eine Bronzemedaille umgehängt bekam. Knapp gescheitert ist Noah Mahnke. Er konnte drei Siege und zwei Niederlagen verbuchen. Toll gekämpft, aber nicht belohnt. So lautete das ernüchternde Fazit. Man darf auf das nächste Jahr gespannt sein, denn da werden sich unsere Kämpfer sicher reifer der Konkurrenz stellen.

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten.

Ralf Wilke

IMG 9216-300x200 in Landesmeisterschaften der AK U 13IMG 9227-300x200 in Landesmeisterschaften der AK U 13IMG 9232-300x200 in Landesmeisterschaften der AK U 13

Vier Tore Turnier am 23.9.2017

21 Vereine mit rund 280 Startern, darunter auch viele polnische und dänische Judoka sowie Sportler aus benachbarten Bundesländern fanden am Samstag in Neubrandenburg zusammen, um sich im Kampf um die Pokale zu messen.

Vom BC Vorpommern mischten Lotta Pohl, Ben Heimermann, Konstantin Motullo, Lucas Juha, Tino Janecke und Dominik Kroll mit.

Lotta strahlte am Ende auf dem Siegerpodest. Sie gewann alle vier Kämpfe mit Ippon, wofür sie mit einem goldenen Pokal belohnt wurde.

Der zweite Sieger war Tino. Er gewann schließlich sein Finale durch einen Shido seines Gegners nach zweieinhalb Minuten Golden Score.

Lucas konnte einen Kampf für sich entscheiden, verlor aber einen anderen knapp durch Hantei.
Dominik wurde leider um seine Chance auf einen der begehrten Pokale gebracht. Er erlitt eine Verletzung durch eine grobe, unerlaubte Hebeltechnik seines ersten Konkurrenten, was ihn zur Aufgabe in diesem Turnier zwang. Kopf hoch und gute Besserung an dieser Stelle!

Ergebnisse:

Gold:
Lotta Pohl (U11 bis 36 kg)
Tino Janecke (U11 bis 38 kg)

Steffi

IMG-20170923-WA0004-225x300 in Vier Tore Turnier am 23.9.2017

Internationales Turnier in Slupsk

Seit Jahren reisen die Sportfreunde des JV Wittenburg und der BC Vorpommern zum Judo-Turnier des polnischen Judo Gryf Slupsk. Damit schließt sich der Kreis, der sich mit den Besuchen in Greifswald beim Hanse-Cup und in Wittenburg beim Int. Sommerpokalturnier seine Erfüllung findet. Es werden Freundschaften gepflegt und das faire Kräftemessen auf der Matte verlangt immer wieder nach Neuauflagen, die mit dem 16. Hanse-Cup am 14./15. April 2018 in die nächste Runde gehen. In diesem Jahr beschränkte der BC Vorpommern seine Auswahl auf die Altersklasse U 15 weiblich. Drei der insgesamt sieben Kämpferinnen starteten im Limit bis 57 kg. Das Teilnehmerfeld, das in zwei Pools aufgeteilt wurde, versprach aufgrund der Konkurrenz viel Spannung. Mit Tokessa Klietz und Franziska Mikolasch trafen im ersten Kampf Trainingskameradinnen aufeinander. Es folgte eine kräftezehrende Auseinandersetzung an deren Ende Franziska zur Siegerin erklärt wurde. Somit bedeutete die folgende Niederlage das Aus für Tokessa. Franziska hingegen wurde Poolsiegerin, wie auch Ainhoa Gutierrez. Beide kämpften nun um den Finaleinzug. Während Ainhoa ihre Bezwingerin fand und mit Bronze vorlieb nehmen musste konnte Franziska ihren Kampf siegreich gestalten. Im Finale allerdings gab es auch für Franziska kein Happyend, der Wunsch die Goldmedaille zu erkämpfen, blieb ihr versagt. Damit blieb ihr die Silbermedaille. Im Limit bis 52 kg kämpften Anne Mikolasch und Fatima Gutierrez und sorgten letztendlich für Gold und Bronze. Während Anne einen ungefährdeten Sieg entgegen ging musste Fatima alles in die Waagschale werfen um neben Gold-Anne auf dem Podest zu gelangen. Eine weitere Goldmedaille gewann Nicole Janisch in der Gewichtsklasse bis 48 kg, sie überzeugte im Bodenkampf und bezwang so ihre beiden Mitbewerberinnen. Fazit: 2 x Gold, 2 x Silber 1 x Bronze

Herzlichen Glückwunsch

Ralf Wilke

IMG 8944-300x200 in Internationales Turnier in SlupskIMG 8982-300x200 in Internationales Turnier in SlupskIMG 8985-300x200 in Internationales Turnier in Slupsk

10. Skoda-Anfängerturnier 16.09.2017

Am Samstag trafen sich unsere jüngeren Judoka um das 10jährige Jubiläum des Anfängerturniers beim KSV Grimmen zu begehen.

Vom BC Vorpommern waren in der U7 drei kleine Sportler vertreten. Philias Repenn bestritt an diesem Tag seinen allerersten Wettkampf und das gleich äußerst erfolgreich. Er konnte sich gegen alle Gegner behaupten und wurde schließlich Sieger in seiner Gewichtsklasse. Nico Janecke tat es ihm gleich. Auch er ging aus allen Kämpfen siegreich hervor und holte dadurch Gold in der Gewichtsklasse bis 20 kg. Fabian Brettner war der dritte Starter für den BCV in der U7. Fabian musste zwar den ersten Kampf an seinen Konkurrenten abgeben. Seinen zweiten Gegner bekam er jedoch schließlich in die Festhalte und erkämpfte sich so eine Silbermedaille.

In der U9 traten Ruben Koch und Jannes Beutlich auf die Tatami. Jannes kämpfte sehr erfolgreich in der GK bis 22 kg. Für ihn gab es ebenfalls Silber in diesem Turnier. Ruben entschied in der GK bis 28 kg den Kampf um Platz drei für sich.

Die meisten Sportler waren in der U11 gemeldet. Unter ihnen auch unsere zwei Mädels, Lilly Maczey und Lotta Pohl. Lotta hatte in ihrer Gewichtsklasse die Nase klar vorn und holte sich Gold. Lilly musste sich in ihrem zweiten Kampf leider geschlagen geben, konnte sich aber über die Hoffnungsrunde noch auf Platz drei kämpfen. Bei den Jungs waren Leo Heuer und Tino Janecke am erfolgreichsten. Beide hatten leider etwas Pech mit einem ihrer Gegner, konnten sich aber durch eine lange Hoffnungsrunde noch auf Platz drei kämpfen. Fünfte Plätze erreichten hier Konstantin Motullo, Patrick Zanker und Ben Heimermann.

Abschließend kämpfte noch die U13. Joel Mahnke sicherte sich hier durch zwei Ippon-Wertungen eine goldene Medaille und ein Jubiläums-T-Shirt vom KSV Grimmen. Marc Baltsch konnte seinen ersten Kampf siegreich gestalten. Leider reichte es am Ende trotzdem nur für einen guten 5. Platz.

Trotz der Zeitverzögerung war es alles in allem ein sehr spannendes Jubiläumsturnier mit super Essensversorgung. Die Freude über die ersten Erfolge und die errungenen Medaillen war groß und der Kampfgeist geweckt.

Ergebnisse:

1. Plätze:
Philias Repenn (U7 bis 18 kg)
Nico Janecke (U7 bis 20 kg)
Lotta Pohl (U11 bis 36 kg)
Joel Mahnke (U13 bis 38 kg)

2. Plätze:
Fabian Brettner (U7 bis 28 kg)
Jannes Beutlich (U9 bis 22 kg)

3. Plätze:
Lilly Maczey (U11 bis 30 kg)
Ruben Koch (U9 bis 28 kg)
Tino Janecke (U11 bis 35 kg)
Leonard Heuer (U11 bis 29 kg)

5.Plätze:
Konstantin Motullo (U11 bis 35 kg)
Patrick Zanker (U11 bis 26 kg)
Benjamin Heimermann (U11 bis 29 kg)
Marc Baltsch (U13 bis 42 kg)

Glückwünsche an die Sieger und die Platzierten! Weiter so!

Gruß Steffi

IMG-20170919-WA0001-300x225 in 10. Skoda-Anfängerturnier 16.09.2017
IMG-20170919-WA0000-300x168 in 10. Skoda-Anfängerturnier 16.09.2017

Judosafari 2017

Das Freizeit-Camp in Altwigshagen ist auch in diesem Jahr gut besucht worden. Aus sieben Vereinen reisten insgesamt 82 kleine Judoka an und hatten eine erlebnisreiche Woche. Das Wetter, das zuvor doch sehr wässrig unterwegs war machte uns keinen Strich durch die Rechnung. So waren wir viel am See und konnten unsere Aktivitäten wie gewohnt realisieren. Ein Highlight war der Kinobesuch in Ueckermünde, der mit einer insgesamt fast 60 km weiten Fahrradtour einherging. Neben der Jagd nach den Tierzeichen, die im Rahmen der Judosafari ungemein wichtig ist, bereiteten sich einige Judoka auf ihre Gürtelprüfungen vor. Somit gab es einen Grund mehr die Auswertung der Safariwoche herbeizusehnen. Stolz wurden die Tierabzeichen und die Kyu-Urkunden in Empfang genommen und wie immer festgestellt, dass die Woche wieder viel zu schnell vergangen ist.

Den Schwarzer Panther erkämpften:

Leo Heuer BC Vorpommern
Dominik Kroll BC Vorpommern
Paul Klaffke Motor Wolgast
Tino Janecke BC Vorpommern
Jens Klein Eintracht Zinnowitz

Herzlichen Glückwunsch

Ralf Wilke

IMG 7399-300x200 in Judosafari 2017IMG 7437-300x200 in Judosafari 2017IMG 7612-300x200 in Judosafari 2017

Breitensportsafari in Prerow macht Furore


Die diesjährige Auflage der Breitensportaktion begeisterte nicht nur die fast 300 Teilnehmer, sondern auch ein Ostseebad auf dem Darß und seine Gäste, die kaum den Blick von den Judo-Kids wenden konnten. Im Judoanzug durch den Ort zur Seebrücke, vorbei an der Kurverwaltung, Geschäften und Cafés, durch den Urlauberstrom für unseren Sport. So in etwa hatten die Organisatoren des Events den Weg zum Strand geplant und eins zu eins umgesetzt. Noch einige Würfe demonstriert, ein Gruppenfoto an der Seebrücke und ab ins erfrischende Nass. Damit war der offizielle Teil der Safari erledigt. Angesagt war Freizeit an einem der schönsten Urlaubsstrände an der Ostsee. Endlich, denn zuvor absolvierten die kleine Judogeister die sportlichen und kreativen Aufgaben im Rahmen des Safariprogramms. Dabei zeigten die Akteure ebenso viel Begeisterung beim Bemalen der Judoplakate, wie auch beim Randori, Wurf, Sprint und Sprung. Es ging eben um die Tierabzeichen von Gelben Känguru bis hin zum Schwarzen Panther, Trophäen die die Kinderherzen höher schlagen lassen. Welches Tierzeichen wird es dieses Mal? Während so manches Kind mit seinem Wunschtierzeichen liebäugelte wurden Ergebnisse eingepflegt, die Gewinner ermittelt und Urkunden geschrieben. Zeitgleich bereitete ein eingespieltes Team des SV „Auf dem Darß“ Prerow und des BC Vorpommern das Abendessen, Wildschwein am Spieß, Steaks und Salate vor. Damit hatte man viel zu tun, denn das Treiben an diesem Tag schlauchte gehörig. Schnell wurde aus dem Schwein ein Skelet und der Hunger war gestillt. Nun hatten auch die vielen fleißigen Helfer ihren Feierabend. Bis spät abends sah’s man zusammen, besprach kommende Events, fachsimpelte über viele Themen um den Judosport und lachte über die eine oder andere Anekdote. Vor den 121 Zelten, die den Sportplatz säumten, herrschte lange Zeit geschäftiges Treiben. Denn auch die Kinder hatten ein großes Maß an Mitteilungsbedürfnis. Wann hat man Zeit mit befreundeten Vereinsmitgliedern zusammenzusitzen? Fazit- die Nacht war kurz, aber ein tolles Erlebnis, so kann man die Beteiligten zitieren.


Der Morgen kam schnell und belebte umgehend das Treiben der Zeltstadtbewohner. Während sich das Organisations- und Helferteam sich um das Frühstück der 300 Teilnehmer kümmerte, wurde hier und da schon zusammengepackt. Gegen 10:30 Uhr dann der Höhepunkt der Safari, die Siegerehrung. In den sieben Gruppen errangen 14 Sportler den Schwarzen Panther und damit die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs. Aber auch die anderen Tierzeichen wurden begeistert empfangen und erzeugten freudestrahlende Gesichter.

BC Vorpommerns Judoka erkämpften folgende Tierabzeichen:

Schwarzer Panther

Tino Janecke
Richard Buth
Leo Heuer
Marc Baltsch

Brauner Bär

Ruben Koch
Dominik Kroll
Johann Ballke
Lucas Juha

Roter Fuchs

Fynn Meyer

Gelbes Känguru

Fynn Ole Vollmann
Larissa Gerlach

IMG 6932-300x200 in Breitensportsafari in Prerow macht FuroreIMG 6954-300x200 in Breitensportsafari in Prerow macht FuroreIMG 6991-300x200 in Breitensportsafari in Prerow macht Furore