Anfängerturnier in Grimmen am 17.09.2016

Diesen Samstag startete für unsere jüngsten Judoka die neue Saison in Grimmen, wo nun schon zum 9. Mal das beliebte Skoda-Anfängerturnier stattfand. Nach Angaben des Veranstalters waren 231 Starter aus 19 Vereinen angereist, um ihre Kräfte zu messen. Unter ihnen unsere 10 jungen Sportler und Sportlerinnen vom BC Vorpommern.

Erste Wettkampfluft schnupperten an diesem Tag Nico Janecke (U7 -20 kg) und Niklas Matulla (U9 -23 kg). Beide stellten sich mutig ihren ersten Gegnern und durften sich am Ende auch über eine Medaille freuen.

Neela Foth (U9 -20 kg), Elena Borkenhagen (U9 -36 kg) und Lotta Berling (U11 -30 kg) vertraten für uns das weibliche Geschlecht. Für sie war die Konkurrenz leider etwas zu stark in diesem Turnier. Dennoch kämpften sie eisern um ihre Medaillen und sammelten wichtige Erfahrungen für ihre zukünftigen Kämpfe. Das konnte auch Taavi Pillich (U9 -29 kg). Er schaffte es sogar, einen Kampf für sich zu entscheiden und hat sich somit seine Bronzemedaille redlich verdient.

Dominik Kroll (U11 -35 kg) und Tino Janecke (U9 -32 kg) konnte am Wochenende keiner das Wasser reichen. Beide gewannen alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon und holten sich dadurch Gold. Dabei trugen sie stolz ihre „Schwarzen Panther“ am Judogi und zeigten, dass sie in den Ferien keinesfalls nur auf der faulen Haut gelegen haben.

Marc Baltsch (U11 -35 kg) verfehlte gesundheitlich angeschlagen nur knapp die Bronzemedaille, kann aber dennoch stolz auf seine gezeigten Leistungen sein. Katastrophal endete das Turnier für Konstantin Motullo (U11 -32 kg). Er fiel im Kampf unglücklich und musste die Tatami leider wegen eines Schlüsselbeinbruchs vorzeitig verlassen.

Ergebnisse:
1. Plätze:
Dominik Kroll
Tino Janecke

2. Platz:
Elena Borkenhagen

3. Plätze:
Neela Foth
Lotta Berling
Niklas Matulla
Taavi Pillich

5.Plätze:
Nico Janecke
Konstantin Motullo
Marc Baltsch

Wir gratulieren den Siegern und den Platzierten und wünschen Konstantin und Marc gute Besserung!
Steffi

SAM 1148-300x216 in Anfängerturnier in Grimmen am 17.09.2016
SAM 1151-300x226 in Anfängerturnier in Grimmen am 17.09.2016

Judo-Breitensportsafari in Prerow auf dem Darß -16./17.07.2016

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 152 Kindern und ca. 130 Trainern, Eltern und Großeltern veranstaltete der Budo Club Vorpommern schon traditionell die Breitensportsafari in Prerow auf dem Darß. Die Grünflächen der Sportanlage wurden an diesem Wochenende zu einem Zeltplatz mit 87 Zelten umfunktioniert. Nachdem die Sportler aus 15 Vereinen angereist waren, wurden alle herzlich vom Bürgermeister der Gemeinde und von Ralf Wilke vom federführenden Verein (BC Vorpommern) begrüßt.
Im Wettstreit der anderen Art ging es diesmal nicht um Medaillen und Platzierungen, sondern um ein begehrtes „Judosportabzeichen“ in Form eines „Gelben Kängurus“, eines „Roten Fuchses“, einer „Grünen Schlangen“, eines „Blauen Adlers“, eines „Braunen Bären“ und eines „Schwarzen Panthers“.
Die Anforderungen an die jungen Mattenfüchse waren sehr vielfältig. So mussten diese ihr athletisches Können in den Disziplinen Sprint, Ballwurf und Standweitsprung zeigen. Neben der allgemeinen Athletik war auch das künstlerische gemeinsame Gestalten eines Plakates eine gestellte Herausforderung der besonderen Art. Zum Wettstreit um das Judoabzeichen gehörte das Kämpfen auf der Matte natürlich auch dazu.
In sechs nach Altersklassen eingeteilten Gruppen rotierten die Kinder mit ihrer Gruppenleitung von Station zu Station. Mit viel Einsatz und Freude waren alle Judoka bei der Sache und zeigten, was in ihnen steckt. Dabei nutzten die Kinder aus den verschiedenen Vereinen, aber auch deren Eltern und Großeltern, die Möglichkeit, einander näher kennenzulernen.
Nach Beendigung des Wettstreites ging es gemeinsam zu Fuß zur Seebrücke. Hier wurde den Gästen des Ostseebades Prerow auf einer bereits aufgebauten Judomatte eine kleine Vorführung des Judosports geboten. Anschließend wurden Gruppenfotos von den einzelnen Vereinen gemacht, ehe es für alle ein großes Softeis gab. Die Anstrengungen des Tages ließen die Kinder beim Bad in der kühlen Ostsee endgültig hinter sich.
Zurück im Zeltlager ließen alle Teilnehmer den Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen. Der Höhepunkt hierbei war natürlich das Anschneiden des 50 kg schweren Wildschweins am Spieß. Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle an Olaf und Heiko Barthel, die wieder überaus engagiert an diesem Event mitwirkten.
Gegen 22:00 kehrte Samstagabend Ruhe in das Zeltlager ein.
Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen fand die Siegerehrung statt und die begehrten Aufnäher wurden durch Ralf Wilke übergeben. Vom BC Vorpommern konnten sich Tino Janecke und Dominik Kroll über die höchste Safari-Trophäe, den „Schwarzen Panther“, freuen. Den „Braunen Bären“ erkämpften Marc Baltsch und Mikko Tschenatzki. Beide verdienten sich beim Judowettbewerb die Hochachtung ihrer Trainingskameraden, weil sie förmlich über sich hinaus wuchsen.


Weitere Ergebnisse:
„Blauer Adler“
Leonard Heuer
Kilian Gregor
„Grüne Schlange“
Benedict Prusa
„Roter Fuchs“
Konstantin Motullo
Lukas Reißland
Greta Prusa

Alle Sportler haben sich wacker geschlagen und alles gegeben. Herzlichen Glückwunsch!


Ein kleiner letzter Höhepunkt, der sicher allen in Erinnerung bleiben wird, ist die „Versteigerung“ der liegengebliebenen Kleidungstücke, die so wieder an die Kinder gebracht werden konnten.


Fazit der Breitensportsafari:
Ein überaus gelungenes Wochenende liegt hinter uns. Damit dies gelingen konnte war sehr viel ehrenamtliches Engagement erforderlich. Dank den vielen Eltern und Unterstützern des BC Vorpommern sowie dem Duo Olaf und Heiko Barthel, die Großartiges geleistet haben. Zu Recht gab es von den fast 300 Beteiligten Standing Ovation, bevor die Siegerehrung begann.

Jost Pommerenke
IMG 5255-300x200 in Judo-Breitensportsafari in Prerow auf dem Darß -16./17.07.2016IMG 5265-300x200 in Judo-Breitensportsafari in Prerow auf dem Darß -16./17.07.2016IMG 5441-300x200 in Judo-Breitensportsafari in Prerow auf dem Darß -16./17.07.2016

Judomeisterschaft in Greifswalder Mehrzweckhalle

Der BC Vorpommern richtete im Auftrag der Gruppe Nord die Nordostdeutsche Einzel- und Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U 15 aus. Dazu trafen sich am vergangenen Samstag 222 Wettkämpfer, die sich bei den Meisterschaften ihres Landes qualifiziert haben. Somit standen sich die besten Kämpfer im Einzelwettbewerb bis zum Nachmittag gegenüber, bevor die Mannschaften um die Kronen der Mannschaftsmeisterschaft fighteten. Viele tolle Aktionen begleiteten das überaus spannende Geschehen auf den fünf Wettkampfflächen. Mit dabei neun Athleten vom gastgebenden BC Vorpommern. Aufgrund des hohen Leistungsniveaus der Verbände Berlin und Brandenburg gab es verhaltene Hoffnungen auf Edelmetall. Lediglich zwei Kämpfer, Emily Rassudow bis 57 kg startend und Benny Klein im Limit bis 55 kg, konnten berechtigt mit einer Medaille liebäugeln. Ihre Leistungen in der Vergangenheit berechtigten sie dazu. Folgerichtig gingen beide hoch motiviert in ihre Kämpfe und überstanden die Vorrundenkämpfe in gewohnter Manier. Dabei siegte Benny im ersten Kampf mit einer Hebeltechnik und im zweiten Kampf sorgte eine lupenreine Wurftechnik für das Ende des Kampfes. Emily siegte ebenfalls mit einer Hebeltechnik, bevor eine Festhaltetechnik den zweiten Kampf beendete. Somit standen beide im Kampf um den Einzug in das Finale ihrer Gewichtsklasse. Leider konnten beide die Hürde nicht nehmen. Um Bronze allerdings fanden sie die geeigneten Mittel und bezwangen ihre Gegner. Ganz knapp an Bronze schrammte Tokessa Klietz vorbei. Nach zwei Niederlagen und zwei Siegen beendete unser „Küken“ die Meisterschaft mit dem 5. Platz. Die anderen Teilnehmer unseres Vereins gaben zwar ihr Bestes, konnten aber nicht in Medaillennähe kommen. Dennoch haben sie sich teuer verkauft und allen Grund auf ihre Leistung stolz zu sein. Zu unserem Team gehörten weiterhin: Anne Mikolasch, Lara Kronfeldt, Ainhoa Gutierrez, Timofey Egorov, Erko Klietz und Franziska Mikolasch.

Am Nachmittag fand anschließend die Mannschaftsmeisterschaft der AK U 15 statt. Der BC Vorpommern und der 1. Schweriner JC bildeten eine Kampfgemeinschaft, die im ersten Kampf gegen den Verein PSV Olympia Berlin siegreich war. Nach dem sie aber dann den Kampf um den Einzug in das Finale knapp verpassten, reichte es am Ende nicht einmal für den 3. Platz. Die Enttäuschung war groß, aber die geschlossene Leistung des SF Kladow muss anerkannt werden. Somit blieb unseren Kämpferinnen das Lob der Trainer für die aufopferungsreiche Vorstellung. Für die KG 1. Schweriner JC/BC Vorpommern starteten von unserem Verein Anne Mikolasch, Tokessa Klietz, Lara Kronfeldt und Elily Rassudow.

Ergebnisse NODEM_2016_U15

Herzlichen Glückwunsch.

Ralf Wilke

Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016

Bewährt veranstaltete der Ueckermünder JC auch in diesem Jahr die 4. Kinder- und Jugendsportspiele in unserem Landkreis. Der Budo Club Vorpommern reiste mit 10 Kindern in den Altersklassen U 9, U 11 und U 13 nach Ueckermünde, um an diesem gut organisierten Turnier teilzunehmen. Dafür ein Dankeschön an die Veranstalter vom Ueckermünder JC.
Sportlich zeigten unsere „kleinen“ Judoka eine gute kämpferische Einstellung, die sich in guten und sehr guten Ergebnissen wiederspiegelte.

Tino Janecke gewann in der U 9 bis 33 kg alle seine vier Kämpfe vorzeitig und dies gleich zweimal mit einem sehenswerten Kniestoppwurf. Toll gekämpft und somit der 1. Platz für Tino.

In der U 11 kämpften Leonard Heuer und Gregor Kilian bis 26 kg. Leonard und Gregor gewannen ihren ersten Kampf und standen sich danach in einem packenden Finale gegenüber, an dessen Ende Gregor mit einer mittleren Wertung siegte. Somit erkämpfte Gregor Platz 1 und den 2. Platz besetzte Leo.

Marc Baltsch, Dominik Kroll, Joel Mahnke und Moritz Last wurden in der U 11 alle in die Gewichtsklasse bis 35 kg eingewogen. Da hier insgesamt 10 Kinder starteten, wurde vereinbart, die Gruppe gewichtsnah zu teilen. Marc und Joel gewannen heute zwar jeweils nur einen Kampf, dies reichte aber für beide am Ende, um den 3. Platz zu gewinnen. Die Freude darüber ließ auch die Niederlagen am heutigen Tag vergessen.
Dominik konnte drei seiner vier Kämpfe im Pool gewinnen, zweimal davon auf Punkt. Unglücklicherweise bezwangen sich die Kinder in seinem Pool alle gegenseitig, so dass die Unterpunkte über die Platz 1 bis 3 entschieden. Am Ende belegte Dominik den 3. Platz. Moritz gewann in der zweiten Gruppe bis 35 kg drei seiner vier Kämpfe auf Punkt und belegte am Ende den 2. Platz.
Noah Mahnke war heute in der U 11 bis 38 kg alleiniger Teilnehmer und somit auch der Sieger. Kampflos blieb Noah dennoch nicht und bestritt einen Freundschaftskampf, den er dann auch gewinnen konnte.

Zum Ende mussten unsere U 13er Lukas Reißland bis 55 kg und Johann Ballke bis 38 kg auf die Matte. Lukas wurde nach zwei absolvierten Kämpfen dritter in seiner Gewichtsklasse. Johann rundete mit seinem 1. Platz nach zwei Siegen das gute Ergebnis für den BC Vorpommern ab.

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

Im Anschluss an die Siegerehrung machten wir uns auf den Heimweg. Bei einer kleinen Rast in Mönkebude ließen wir den tollen Wettkampftag bei einem leckeren Softeis ausklingen.

J. Pommerenke
20160702 134318-300x217 in Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016IMG-20160707-WA00031-300x225 in Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016

60 Jahre Judo in Wolgast – Kroll-Urenkel kämpft beim 3. Arno Kroll Gedenkturnier

Wolgast – 18.06.2016

Neun Nachwuchsjudoka des Budo Club Vorpommern gingen am Samstag beim Arno Kroll Gedenkturnier in Wolgast in den Altersklassen U 11 und U 13 auf die Wettkampfmatte. Spannende Kämpfe um die Ermittlung der Sieger boten den Zuschauern beste Unterhaltung und Werbung für den Judosport.

Große Anspannung herrschte beim Urenkel von Arno Kroll, der für die Greifswalder auf der Matte stand. Dominik Kroll lieferte eine kämpferisch gute Leistung und konnte den ersten Kampf vorzeitig durch eine Bodentechnik gewinnen. Leider verlor er die beiden nächsten Kämpfe und musste sich am Ende mit Platz 5 zufrieden geben.

Die beste Kampfleistung lieferte der zehnjährige Noah Mahnke im Limit bis 37kg ab. Noah gewann vier Kämpfe, drei davon vorzeitig jeweils mit einem Innenschenkelwurf (Uchi-mata). Somit gab es sehr souverän Gold für Noah.

Am Ende holten die BC-Vorpommern Kämpfer insgesamt 7 Medaillen: Noah Mahnke und Richard Buth (Gold), Leonard Heuer, Gregor Kilian, Marc Baltsch, Moritz Last und Lukas Reißland (Bronze). Taavi Pillich sammelte bei seinem ersten Turnier wertvolle Erfahrungen und wurde am Ende Fünfter.

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. PommerenkeDSCN0442a-300x225 in 60 Jahre Judo in Wolgast - Kroll-Urenkel kämpft beim 3. Arno Kroll Gedenkturnier

Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern

Greifswalder Judonachwuchs erfolgreich beim Jahreshöhepunkt.

An diesem Wochenende fanden die Jugendsportspiele des Landessportbundes MV in Neubrandenburg statt. Seit 1992 treffen sich die Nachwuchssportler des Landes alle zwei Jahre, um in ihren Sportarten die Besten zu ermitteln.
Vom Budo Club Vorpommern machten sich sechs Judoka der Altersklassen U 10 und U 12 auf den Weg nach Neubrandenburg.
Lotta Berling ging in der AK U 10 bis 30 kg an den Start. Nach drei gewonnenen Kämpfen stand Lotta als Goldmedaillengewinnerin fest. Tino Janecke und Konstantin Motullo hatten es im größten Teilnehmerfeld der AK U 10 bis 31 kg besonders schwer, das Siegerpodest zu erreichen. Während der Wettkampf für Konstantin nach zwei Niederlagen beendet war, stand Tino nach vier erfolgreich gestalteten Kämpfen im Finale. Sein Gegner dort war an diesem Tag immer etwas schneller und konnte seine Techniken besser durchsetzen, so dass Tino das Finale zwar verlor, aber als unser jüngster Sportler stolz auf die gewonnene Silbermedaille sein durfte.
Mit Leonard Heuer startete der letzte Kandidat in der AK U 10 bis 28 kg in den Wettkampf. Nach zwei Siegen mit sehenswerten Techniken ging es für Leo im dritten Kampf um den Finaleinzug. Dieser blieb ihm aber versperrt und so stand Leo im kleinen Finale. Leider verlor er auch dieses und musste sich am Ende mit dem 5. Platz zufrieden geben.
Marc Baltsch (34 kg) und Richard Buth (40 kg) gingen in der AK U 12 für den BC Vorpommern auf die Tatami. Marc verlor seinen Auftaktkampf bevor er seinen zweiten Kampf erfolgreich gestalten konnte. Leider ging der dritte Kampf wieder verloren, so dass dies das vorzeitige Aus in der stark besetzten Gruppe bedeutete. Für einen goldenen Abschluss sorgte Richard. Sechs Judoka kämpften hier um die Medaillen. Technisch war er seiner Konkurrenz an diesem Tag voll überlegen und gewann so folgerichtig alle Kämpfe vorzeitig auf Ippon (ganzer Punkt).
Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J.PommerenkeIMG 3189-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-VorpommernIMG 3190-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-VorpommernIMG 3193-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern

Wittenburg – 04.06.2016 17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-Turnier

Zum 25. Vereinsjubiläum des Judo-Verein Wittenburg führte dieser sein Vereinsturnier durch. Rund 350 Kämpfer aus über 30 Vereinen waren angereist, um sich der starken Konkurrenz zu stellen.
Mit dabei waren auch 12 Sportler vom BC- Vorpommern. An diesem Tag münzten die Kinder und Jugendlichen ihren Trainingsfleiß in sehr viel Edelmetall um. Insgesamt gab es achtmal Gold und zweimal Bronze, sowie zwei fünfte Plätze zu bejubeln.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gold
Richard Buth bis 40 kg U 12
Anne Mikolasch bis 44 kg U 15
Franziska Mikolasch bis 52 kg U 15
Emily Rassudow bis 57 kg U 15
Erko Klietz bis 50 kg U 15
Theresa Sohst bis 52 kg Frauen
Saro Baghdasaryan bis 81 kg Männer
Robert Busch bis 100 kg Männer

Bronze
Fabian Mikolasch bis 66 kg U 18
Dennis Reinholz bis 60 kg Männer

5. Platz
Ainhoa Gutierrez bis 57 kg U 15
Johann Ballke bis 37 kg U 15

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. PommerenkeIMG 3019-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-TurnierIMG 3064-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-TurnierIMG 3110-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-Turnier

Tuzla Cup in Berlin – Franziska Zanker erkämpft Gold

Beim 21. Internationalen Tuzla Cup starteten fast 500 Wettkämpfer aus ca. 100 Vereinen, die aus allen Teilen Deutschland und acht weiteren Staaten Europas kamen. Eine Internationale Mischung, die für das Erreichen eines Podiumsplatzes von den Sportlern ungemein viel abverlangen sollte. Aus diesem Grund nahmen auch nur vier Starter vom BC Vorpommern diese Herausforderung an. Dass am Ende eine Goldmedaille und zwei 5. Plätze erkämpft werden konnten, ist schon ein kleines Achtungszeichen für das BC Vorpommern-Quartett. Dabei glänzte Franziska Zanker in der Gewichtsklasse bis 48 kg, der AK U 18. Mit vier Siegen holte sie sich verdient die Goldmedaille und bestätigte damit ein weiteres Mal, dass auch bei solchen Turnieren mit ihr gerechnet werden muss. Linus Redlich bis 90 kg und Gustav Lobeda bis 73 kg kämpften gut mit, mussten aber mit undankbaren 5. Plätzen vorlieb nehmen. Da beide Sportler im jüngsten Jahrgang der Altersklasse sind, haben sie noch genügend Zeit um später ähnliche Turniere bestreiten zu können. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Ralf Wilke IMG 35321-300x169 in Tuzla Cup in Berlin - Franziska Zanker erkämpft Gold

4. Offene Kreis-Jugendsportspiele Vorpommern-Rügen 28.05.2016

Sechs unserer Sportler aus den Altersklassen U9 und U11 machten sich am Samstag auf den Weg nach Ribnitz-Damgarten.
Den Auftakt machte wieder Tino Janecke in der U9. Nach zwei gewonnenen Kämpfen beförderte ihn sein Finalgegner aus Neubrandenburg durch einen Uchi-Mata auf die Matte.
Ähnlich erging es Joel Mahnke in der U11 bis 35 kg. Auch er musste sich nach zwei Siegen im Finale geschlagen geben. Auf den gleichen Bezwinger traf Dominik Kroll bereits im kleinen Finale. Im Kampf um Platz drei bewies er dann allerdings Nerven und gewann.
Leonard Heuer kämpfte am Samstag in der Gewichtsklasse bis 28 kg. Im Kampf Jeder gegen Jeden gewann er zunächst gegen einen erfahreneren Konkurrenten aus Grimmen bevor er seinem zweiten Gegner unterlag und freute sich am Ende auch über eine Silbermedaille.
Im Limit bis 38 kg gingen Moritz Last und Noah Mahnke an den Start. Nachdem Moritz in seinem ersten Kampf leider sechs Sekunden vor Ablauf der Zeit die Führung abgeben musste, dafür aber seinen zweiten Gegner dominierte, traf er als Drittes auf seinen Teamkameraden Noah, gegen den er sich dann geschlagen geben musste. Für Noah war es der dritte Sieg an diesem Tag und auch im Finalkampf war er der bessere Kämpfer und holte somit die einzige Goldmedaille in diesem Turnier für den BC Vorpommern.
Letztendlich hat also jeder der Sechs einen Platz auf dem Treppchen erreicht:

Gold:
Noah Mahnke

Silber:
Tino Janecke
Leonard Heuer
Joel Mahnke

Bronze:
Moritz Last
Dominik Kroll

Dem Sieger und den Platzierten herzlichen Glückwunsch!

Gruß Steffi
20160528 1328231-300x169 in 4. Offene Kreis-Jugendsportspiele Vorpommern-Rügen 28.05.2016

BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der Landesmeisterschaft

Am 21.06.2016 fand in Greifswald die Landesmeisterschaft der U 15 statt. Der BC Vorpommern, der mit der Ausrichtung dieser Meisterschaft vom Landesverband beauftrag wurde, konnte 153 Teilnehmer bei diesem Event begrüßen. Auf den vier Wettkampfflächen boten die jungen Fighter ansehnliches Judo und begeisterten auch mit leidenschaftlichem Ehrgeiz. Unter ihnen befanden sich 14 Judoka des BC Vorpommern, die sich alle wacker schlugen, auch wenn nicht alle zu Meisterehren kamen.
Mit Emily Rassudow brachte das Gastgeberteam eine Top-Favoritin an den Start. Emily gewann zuvor drei Mal hintereinander die Titelkämpfe und stand nun bei ihrer vierten Meisterschaft im Finale der Gewichtklasse bis 57 kg. Dort stand ihre Trainingskameradin Ainhoa Gutierrez, die ebenfalls mit drei Siegen das Finale erreicht hatte. Am Ende setzte sich Emily erwartungsgemäß durch und erkämpfte somit ihren vierten Meisterschaftstitel. Über die Silbermedaille konnte sich Ainhoa dennoch freuen, denn mit dem Einzug in das Finale hatte man so nicht rechnen können, dazu war die Konkurrenz aus den Sportschulen Schwerin und Neubrandenburg zu stark. Den Titel „Landesmeister“ darf nun auch Benny Klein tragen. In der Gewichtsklasse bis 55 kg bot er eine reife Leistung. Dabei nutzte er seine Stärken im Bodenkampf ebenso wie die vorher festgelegten Strategien und blieb somit bei allen vier Begegnungen ungeschlagen. Mit Timofey Egorov bis 66 kg und Erko Klietz bis 50 kg gab es zwei weitere Silbermedaillen für unser Team. Beide kamen nach tollen Kämpfen ins Finale und mussten sich erst dort knapp geschlagen geben. Der noch junge Erko begeisterte dabei seine Kameraden am Mattenrand mit beherztem Engagement. Die Medaillenausbeute rundeten Tokessa Klietz und Anne Mikolasch, die ihre Auftaktkämpfe leider nicht gewinnen konnten ab, denn in den Folgekämpfen der Hoffnungsrunde bezwangen sie ihre Gegnerinnen und sicherten sich dann im kleinen Finale jeweils eine Bronzemedaille.
Lara Kronfeld startete im Limit bis 52 kg und hinterließ einen guten Eindruck in ihren Begegnungen. Leider schrammte sie mit dem 5. Platz knapp an einer Bronzemedaille vorbei. Für Hannah Krüger, Armen Chatscharyan, Franziska Mikolasch, Leonie Bünger, Erik Tevosyan und Anton Witt gab es an diesem Tag kein Happyend. Dennoch kann man ihnen ein beherztes Auftreten bescheinigen.


Herzlichen Glückwunsch

Ralf WilkeIMG 2765-300x207 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der LandesmeisterschaftIMG 28331-300x216 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der LandesmeisterschaftIMG 2944-300x221 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der Landesmeisterschaft