Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016

Bewährt veranstaltete der Ueckermünder JC auch in diesem Jahr die 4. Kinder- und Jugendsportspiele in unserem Landkreis. Der Budo Club Vorpommern reiste mit 10 Kindern in den Altersklassen U 9, U 11 und U 13 nach Ueckermünde, um an diesem gut organisierten Turnier teilzunehmen. Dafür ein Dankeschön an die Veranstalter vom Ueckermünder JC.
Sportlich zeigten unsere „kleinen“ Judoka eine gute kämpferische Einstellung, die sich in guten und sehr guten Ergebnissen wiederspiegelte.

Tino Janecke gewann in der U 9 bis 33 kg alle seine vier Kämpfe vorzeitig und dies gleich zweimal mit einem sehenswerten Kniestoppwurf. Toll gekämpft und somit der 1. Platz für Tino.

In der U 11 kämpften Leonard Heuer und Gregor Kilian bis 26 kg. Leonard und Gregor gewannen ihren ersten Kampf und standen sich danach in einem packenden Finale gegenüber, an dessen Ende Gregor mit einer mittleren Wertung siegte. Somit erkämpfte Gregor Platz 1 und den 2. Platz besetzte Leo.

Marc Baltsch, Dominik Kroll, Joel Mahnke und Moritz Last wurden in der U 11 alle in die Gewichtsklasse bis 35 kg eingewogen. Da hier insgesamt 10 Kinder starteten, wurde vereinbart, die Gruppe gewichtsnah zu teilen. Marc und Joel gewannen heute zwar jeweils nur einen Kampf, dies reichte aber für beide am Ende, um den 3. Platz zu gewinnen. Die Freude darüber ließ auch die Niederlagen am heutigen Tag vergessen.
Dominik konnte drei seiner vier Kämpfe im Pool gewinnen, zweimal davon auf Punkt. Unglücklicherweise bezwangen sich die Kinder in seinem Pool alle gegenseitig, so dass die Unterpunkte über die Platz 1 bis 3 entschieden. Am Ende belegte Dominik den 3. Platz. Moritz gewann in der zweiten Gruppe bis 35 kg drei seiner vier Kämpfe auf Punkt und belegte am Ende den 2. Platz.
Noah Mahnke war heute in der U 11 bis 38 kg alleiniger Teilnehmer und somit auch der Sieger. Kampflos blieb Noah dennoch nicht und bestritt einen Freundschaftskampf, den er dann auch gewinnen konnte.

Zum Ende mussten unsere U 13er Lukas Reißland bis 55 kg und Johann Ballke bis 38 kg auf die Matte. Lukas wurde nach zwei absolvierten Kämpfen dritter in seiner Gewichtsklasse. Johann rundete mit seinem 1. Platz nach zwei Siegen das gute Ergebnis für den BC Vorpommern ab.

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

Im Anschluss an die Siegerehrung machten wir uns auf den Heimweg. Bei einer kleinen Rast in Mönkebude ließen wir den tollen Wettkampftag bei einem leckeren Softeis ausklingen.

J. Pommerenke
20160702 134318-300x217 in Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016IMG-20160707-WA00031-300x225 in Ueckermünde – 4. Kinder und Jugendsportspiele 2016

60 Jahre Judo in Wolgast – Kroll-Urenkel kämpft beim 3. Arno Kroll Gedenkturnier

Wolgast – 18.06.2016

Neun Nachwuchsjudoka des Budo Club Vorpommern gingen am Samstag beim Arno Kroll Gedenkturnier in Wolgast in den Altersklassen U 11 und U 13 auf die Wettkampfmatte. Spannende Kämpfe um die Ermittlung der Sieger boten den Zuschauern beste Unterhaltung und Werbung für den Judosport.

Große Anspannung herrschte beim Urenkel von Arno Kroll, der für die Greifswalder auf der Matte stand. Dominik Kroll lieferte eine kämpferisch gute Leistung und konnte den ersten Kampf vorzeitig durch eine Bodentechnik gewinnen. Leider verlor er die beiden nächsten Kämpfe und musste sich am Ende mit Platz 5 zufrieden geben.

Die beste Kampfleistung lieferte der zehnjährige Noah Mahnke im Limit bis 37kg ab. Noah gewann vier Kämpfe, drei davon vorzeitig jeweils mit einem Innenschenkelwurf (Uchi-mata). Somit gab es sehr souverän Gold für Noah.

Am Ende holten die BC-Vorpommern Kämpfer insgesamt 7 Medaillen: Noah Mahnke und Richard Buth (Gold), Leonard Heuer, Gregor Kilian, Marc Baltsch, Moritz Last und Lukas Reißland (Bronze). Taavi Pillich sammelte bei seinem ersten Turnier wertvolle Erfahrungen und wurde am Ende Fünfter.

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. PommerenkeDSCN0442a-300x225 in 60 Jahre Judo in Wolgast - Kroll-Urenkel kämpft beim 3. Arno Kroll Gedenkturnier

Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern

Greifswalder Judonachwuchs erfolgreich beim Jahreshöhepunkt.

An diesem Wochenende fanden die Jugendsportspiele des Landessportbundes MV in Neubrandenburg statt. Seit 1992 treffen sich die Nachwuchssportler des Landes alle zwei Jahre, um in ihren Sportarten die Besten zu ermitteln.
Vom Budo Club Vorpommern machten sich sechs Judoka der Altersklassen U 10 und U 12 auf den Weg nach Neubrandenburg.
Lotta Berling ging in der AK U 10 bis 30 kg an den Start. Nach drei gewonnenen Kämpfen stand Lotta als Goldmedaillengewinnerin fest. Tino Janecke und Konstantin Motullo hatten es im größten Teilnehmerfeld der AK U 10 bis 31 kg besonders schwer, das Siegerpodest zu erreichen. Während der Wettkampf für Konstantin nach zwei Niederlagen beendet war, stand Tino nach vier erfolgreich gestalteten Kämpfen im Finale. Sein Gegner dort war an diesem Tag immer etwas schneller und konnte seine Techniken besser durchsetzen, so dass Tino das Finale zwar verlor, aber als unser jüngster Sportler stolz auf die gewonnene Silbermedaille sein durfte.
Mit Leonard Heuer startete der letzte Kandidat in der AK U 10 bis 28 kg in den Wettkampf. Nach zwei Siegen mit sehenswerten Techniken ging es für Leo im dritten Kampf um den Finaleinzug. Dieser blieb ihm aber versperrt und so stand Leo im kleinen Finale. Leider verlor er auch dieses und musste sich am Ende mit dem 5. Platz zufrieden geben.
Marc Baltsch (34 kg) und Richard Buth (40 kg) gingen in der AK U 12 für den BC Vorpommern auf die Tatami. Marc verlor seinen Auftaktkampf bevor er seinen zweiten Kampf erfolgreich gestalten konnte. Leider ging der dritte Kampf wieder verloren, so dass dies das vorzeitige Aus in der stark besetzten Gruppe bedeutete. Für einen goldenen Abschluss sorgte Richard. Sechs Judoka kämpften hier um die Medaillen. Technisch war er seiner Konkurrenz an diesem Tag voll überlegen und gewann so folgerichtig alle Kämpfe vorzeitig auf Ippon (ganzer Punkt).
Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J.PommerenkeIMG 3189-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-VorpommernIMG 3190-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-VorpommernIMG 3193-300x200 in Neubrandenburg – 11./12.06.2016 Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern

Wittenburg – 04.06.2016 17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-Turnier

Zum 25. Vereinsjubiläum des Judo-Verein Wittenburg führte dieser sein Vereinsturnier durch. Rund 350 Kämpfer aus über 30 Vereinen waren angereist, um sich der starken Konkurrenz zu stellen.
Mit dabei waren auch 12 Sportler vom BC- Vorpommern. An diesem Tag münzten die Kinder und Jugendlichen ihren Trainingsfleiß in sehr viel Edelmetall um. Insgesamt gab es achtmal Gold und zweimal Bronze, sowie zwei fünfte Plätze zu bejubeln.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gold
Richard Buth bis 40 kg U 12
Anne Mikolasch bis 44 kg U 15
Franziska Mikolasch bis 52 kg U 15
Emily Rassudow bis 57 kg U 15
Erko Klietz bis 50 kg U 15
Theresa Sohst bis 52 kg Frauen
Saro Baghdasaryan bis 81 kg Männer
Robert Busch bis 100 kg Männer

Bronze
Fabian Mikolasch bis 66 kg U 18
Dennis Reinholz bis 60 kg Männer

5. Platz
Ainhoa Gutierrez bis 57 kg U 15
Johann Ballke bis 37 kg U 15

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. PommerenkeIMG 3019-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-TurnierIMG 3064-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-TurnierIMG 3110-300x200 in Wittenburg – 04.06.2016  17. Int. Wittenburger Sommer-Pokal-Turnier

Tuzla Cup in Berlin – Franziska Zanker erkämpft Gold

Beim 21. Internationalen Tuzla Cup starteten fast 500 Wettkämpfer aus ca. 100 Vereinen, die aus allen Teilen Deutschland und acht weiteren Staaten Europas kamen. Eine Internationale Mischung, die für das Erreichen eines Podiumsplatzes von den Sportlern ungemein viel abverlangen sollte. Aus diesem Grund nahmen auch nur vier Starter vom BC Vorpommern diese Herausforderung an. Dass am Ende eine Goldmedaille und zwei 5. Plätze erkämpft werden konnten, ist schon ein kleines Achtungszeichen für das BC Vorpommern-Quartett. Dabei glänzte Franziska Zanker in der Gewichtsklasse bis 48 kg, der AK U 18. Mit vier Siegen holte sie sich verdient die Goldmedaille und bestätigte damit ein weiteres Mal, dass auch bei solchen Turnieren mit ihr gerechnet werden muss. Linus Redlich bis 90 kg und Gustav Lobeda bis 73 kg kämpften gut mit, mussten aber mit undankbaren 5. Plätzen vorlieb nehmen. Da beide Sportler im jüngsten Jahrgang der Altersklasse sind, haben sie noch genügend Zeit um später ähnliche Turniere bestreiten zu können. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Ralf Wilke IMG 35321-300x169 in Tuzla Cup in Berlin - Franziska Zanker erkämpft Gold

4. Offene Kreis-Jugendsportspiele Vorpommern-Rügen 28.05.2016

Sechs unserer Sportler aus den Altersklassen U9 und U11 machten sich am Samstag auf den Weg nach Ribnitz-Damgarten.
Den Auftakt machte wieder Tino Janecke in der U9. Nach zwei gewonnenen Kämpfen beförderte ihn sein Finalgegner aus Neubrandenburg durch einen Uchi-Mata auf die Matte.
Ähnlich erging es Joel Mahnke in der U11 bis 35 kg. Auch er musste sich nach zwei Siegen im Finale geschlagen geben. Auf den gleichen Bezwinger traf Dominik Kroll bereits im kleinen Finale. Im Kampf um Platz drei bewies er dann allerdings Nerven und gewann.
Leonard Heuer kämpfte am Samstag in der Gewichtsklasse bis 28 kg. Im Kampf Jeder gegen Jeden gewann er zunächst gegen einen erfahreneren Konkurrenten aus Grimmen bevor er seinem zweiten Gegner unterlag und freute sich am Ende auch über eine Silbermedaille.
Im Limit bis 38 kg gingen Moritz Last und Noah Mahnke an den Start. Nachdem Moritz in seinem ersten Kampf leider sechs Sekunden vor Ablauf der Zeit die Führung abgeben musste, dafür aber seinen zweiten Gegner dominierte, traf er als Drittes auf seinen Teamkameraden Noah, gegen den er sich dann geschlagen geben musste. Für Noah war es der dritte Sieg an diesem Tag und auch im Finalkampf war er der bessere Kämpfer und holte somit die einzige Goldmedaille in diesem Turnier für den BC Vorpommern.
Letztendlich hat also jeder der Sechs einen Platz auf dem Treppchen erreicht:

Gold:
Noah Mahnke

Silber:
Tino Janecke
Leonard Heuer
Joel Mahnke

Bronze:
Moritz Last
Dominik Kroll

Dem Sieger und den Platzierten herzlichen Glückwunsch!

Gruß Steffi
20160528 1328231-300x169 in 4. Offene Kreis-Jugendsportspiele Vorpommern-Rügen 28.05.2016

BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der Landesmeisterschaft

Am 21.06.2016 fand in Greifswald die Landesmeisterschaft der U 15 statt. Der BC Vorpommern, der mit der Ausrichtung dieser Meisterschaft vom Landesverband beauftrag wurde, konnte 153 Teilnehmer bei diesem Event begrüßen. Auf den vier Wettkampfflächen boten die jungen Fighter ansehnliches Judo und begeisterten auch mit leidenschaftlichem Ehrgeiz. Unter ihnen befanden sich 14 Judoka des BC Vorpommern, die sich alle wacker schlugen, auch wenn nicht alle zu Meisterehren kamen.
Mit Emily Rassudow brachte das Gastgeberteam eine Top-Favoritin an den Start. Emily gewann zuvor drei Mal hintereinander die Titelkämpfe und stand nun bei ihrer vierten Meisterschaft im Finale der Gewichtklasse bis 57 kg. Dort stand ihre Trainingskameradin Ainhoa Gutierrez, die ebenfalls mit drei Siegen das Finale erreicht hatte. Am Ende setzte sich Emily erwartungsgemäß durch und erkämpfte somit ihren vierten Meisterschaftstitel. Über die Silbermedaille konnte sich Ainhoa dennoch freuen, denn mit dem Einzug in das Finale hatte man so nicht rechnen können, dazu war die Konkurrenz aus den Sportschulen Schwerin und Neubrandenburg zu stark. Den Titel „Landesmeister“ darf nun auch Benny Klein tragen. In der Gewichtsklasse bis 55 kg bot er eine reife Leistung. Dabei nutzte er seine Stärken im Bodenkampf ebenso wie die vorher festgelegten Strategien und blieb somit bei allen vier Begegnungen ungeschlagen. Mit Timofey Egorov bis 66 kg und Erko Klietz bis 50 kg gab es zwei weitere Silbermedaillen für unser Team. Beide kamen nach tollen Kämpfen ins Finale und mussten sich erst dort knapp geschlagen geben. Der noch junge Erko begeisterte dabei seine Kameraden am Mattenrand mit beherztem Engagement. Die Medaillenausbeute rundeten Tokessa Klietz und Anne Mikolasch, die ihre Auftaktkämpfe leider nicht gewinnen konnten ab, denn in den Folgekämpfen der Hoffnungsrunde bezwangen sie ihre Gegnerinnen und sicherten sich dann im kleinen Finale jeweils eine Bronzemedaille.
Lara Kronfeld startete im Limit bis 52 kg und hinterließ einen guten Eindruck in ihren Begegnungen. Leider schrammte sie mit dem 5. Platz knapp an einer Bronzemedaille vorbei. Für Hannah Krüger, Armen Chatscharyan, Franziska Mikolasch, Leonie Bünger, Erik Tevosyan und Anton Witt gab es an diesem Tag kein Happyend. Dennoch kann man ihnen ein beherztes Auftreten bescheinigen.


Herzlichen Glückwunsch

Ralf WilkeIMG 2765-300x207 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der LandesmeisterschaftIMG 28331-300x216 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der LandesmeisterschaftIMG 2944-300x221 in BC Vorpommern-Judoka erfolgreich bei der Landesmeisterschaft

Klasse Medaillenausbeute beim Budo-Nord Cup in Schweden

Gold für Franziska und Saro

Das wohl größte schwedische Traditionsturnier für Nachwuchskämpfer der Altersklassen U 15, 18 und 21 lockte 398 Wettkämpfer aus sieben Nationen nach Lund. Mit dabei ein ausgewähltes Team des BC Vorpommern, dass sich schon am Mittwoch auf dem Weg über die Ostsee nach Trelleborg und weiter nach Lund machte. Schon am Vorabend fanden die Akkreditierung und das offizielle Wiegen statt. Denn schon um 09:00 Uhr begann das bestens organisierte Judoturnier auf den sechs Wettkampfflächen in der Sparbanken Skane Arena. Ebenfalls erstklassig waren auch die begehrten Medaillen, um die die hoch graduierte Konkurrenz fightete. In der Altersklasse U 15 gingen Benny Klein (bis 55 kg) und Emily Rassudow (bis 57 kg) auf die Tatami. Beide fanden schnell in das Turnier und gewannen ihre ersten Kämpfe. Während Benny im dritten Kampf den Einzug in das Finale verpasste, triumphierte Emily im Halbfinale und zog folgerichtig in das Finale ein. Hier allerdings fand sie ihre britische Bezwingerin und musste so mit dem 2. Platz vorlieb nehmen. Zwischen Benny und der Bronzemedaille lagen nach dem Halbfinalkampf drei weitere Auseinandersetzungen, die er mit Bravour meisterte. Somit belohnten sich die jüngsten Teilnehmer unserer Delegation mit jeweils einer Medaille.

Eine Vorgabe zum Nachmachen für die Altersklasse U 18? Sehr gern, aber der Konkurrenz Zähne zeigen, das gelang nur Franziska Zanker. Im Limit bis 48 kg bezwang sie ihre erste Gegnerin schnell mit einem Uchi-Mata und konnte sich nun in Ruhe auf die nächste Begegnung vorbereiten. Es ging bereits dort um den Pool-Sieg, der aber nur über Emma Hennerfors aus Staffanstorp zu realisieren war. Vier Niederlagen kassierte Franziska in der Vergangenheit gegen den Hochkaräter im schwedischen Nationalteam. Somit eine überaus schwierige Aufgabe, mit der sich Franziska auseinanderzusetzen hatte. Doch, wie aus dem Nichts warf sie ihre Gegnerin und bekam einen Waza-ari (halben Punkt), den sie bis zum Ende verteidigte. Darauf folgte das Halbfinale mit einem Sieg, der zur Neuauflage des letzten Pool-Kampfes führte. Die beiden Besten der Gewichtsklasse fighteten in einem packenden Duell um den Turniersieg. Korrigiert Emma Hennerfors ihre Niederlage oder bestätigt Franziska den Bruch der Siegesserie ihrer Konkurrentin? Nach knapp einer Minute der Kampfzeit wurde diese Frage beantwortet. Franziska vollstreckte eine Haltetechnik, nach dem sie schon mit einer Wurftechnik erfolgreich war. Ein ungemein wichtiger Sieg, der Franziska weiter vorantreiben wird.

Ebenso mit einer Goldmedaille dekoriert wurde Saro Baghdasaryan, der in der Altersklasse U 21 ein Zeichen setzte. Er traf durchweg auf überaus starke Konkurrenz, die mit einer beinahe besessenen Verbissenheit agierte. Kraftvolle und ideenreiche Angriffe zwangen Saro oftmals in die Defensive, bevor er mehr und mehr das Zepter an sich riss. Eigene Angriffe zeigten Wirkung und die Konkurrenten der ersten drei Kämpfe gaben Wertungen ab und gerieten somit ins Hintertreffen. In den weiteren Kampfverläufen ruhte sich Saro nicht aus, sondern bezwang mit sehenswerten Standtechniken seine Gegner. Dabei fand auch eine Gegenwurftechnik ihre Anwendung, die, im Zeitlupentempo gesehen, ebenso spektakulär gewesen wäre. Somit war man auf das Finale der Gewichtsklasse bis 81 kg gespannt. Beruhigenderweise, für das Team und den Trainer, ließ Saro auch im Finale nichts anbrennen. Denn hier schlug der Gegner unsanft auf, bevor der Kampf die erste Minute hinter sich hatte. Mit diesem hochverdienten Turniererfolg setzte Saro auch ein Achtungszeichen, das wohlwollend aufgenommen wurde.

Fazit: Mit der Medaillenausbeute beim Budo-Nord Cup ist das Team sehr zufrieden. Auch wenn vier Teilnehmer nicht ins Medaillengeschehen eingreifen konnten, haben sie das Potenzial für Medaillen bei ähnlich starken Turnieren.

Ralf WilkeIMG 2456-300x200 in Klasse Medaillenausbeute beim Budo-Nord Cup in SchwedenIMG 2528-300x200 in Klasse Medaillenausbeute beim Budo-Nord Cup in SchwedenIMG 2645-300x200 in Klasse Medaillenausbeute beim Budo-Nord Cup in Schweden

Judonachwuchssportler sorgten für goldenes Wochenende

Brüel – 30.04.2016
Offene Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Vier Nachwuchssportler des BC Vorpommern sorgten für ein goldenes Wochenende. Mit Noah Mahnke und Moritz Last fuhren zwei Sportler der AK U 11 und mit Johann Ballke und Richard Buth zwei Sportler der AK U 13 nach Brüel, um sich bei den offenen Kinder- und Jugendsportspielen des Landkreises Ludwigslust-Parchim der Konkurrenz zu stellen. Dabei konnten alle Judoka überzeugen. Noah Mahnke (bis 35 kg) und Moritz Last (bis 38 kg) gewannen jeweils nach drei siegreichen Kämpfen Goldmedaillen. Johann Ballke und Richard Buth kämpften gemeinsam in der U 13 im Limit bis 38 kg um den Sieg. Nach jeweils drei Kämpfen standen sich beide im Finale gegenüber. Beide Trainingspartner, kämpferisch auf Augenhöhe, versuchten eine Wertung zu erzielen. Dies gelang aber keinem von beiden, so dass die drei Kampfrichter entscheiden mussten, wer das Turnier gewinnt. Am Ende sprachen diese Richard den Sieg zu.
In der Mannschaftswertung konnten die vier Judoka sich über den 5. Platz von 17 startenden Vereinen freuen und mit einem großen Pokal die Heimreise nach Greifswald antreten.
Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. PommerenkeDSCN0244-300x225 in Judonachwuchssportler sorgten für goldenes WochenendeDSCN0246-300x225 in Judonachwuchssportler sorgten für goldenes WochenendeDSCN0247-300x225 in Judonachwuchssportler sorgten für goldenes Wochenende

Rostock – 23.04. und 24.04.2016 K E S O – O s t s e e – C u p

Am Sonnabend machten wir uns um 7:30 Uhr mit fünf Nachwuchssportlern auf den Weg zum gut besetzten Keso-Ostsee-Cup des JKC Rostock nach Warnemünde.
Mit dabei war in der U 9 Tino Janecke, der im Limit bis 32 kg an diesem Tag fünf Kämpfe absolvierte und alle für sich entscheiden konnte. Zu Beginn des ersten Kampfes wirkte Tino noch nicht ganz wach, doch im Kampfverlauf wurde Tino durch seinen Gegner gefordert und steigerte sich, so dass er vorzeitig gewann. Mit der richtigen Kampfeinstellung gewann Tino die nächsten drei Kämpfe vorzeitig und stand zurecht im Finale. Hier setzte er sich verdient mit einem Hüftwurf durch und bekam dafür einen Waza-ari (halben Punkt). 1. Platz für Tino!
In der U 11 gingen Lotta Berling bis 30kg und Gregor Kilian bis 26kg an den Start. Lotta konnte in ihrem Pool einen Kampf gewinnen. Dies reichte bei zwei Niederlagen leider nicht aus, um das Halbfinale zu erreichen. Gregor erging es ähnlich in seinem stark besetzten Pool. Drei Niederlagen bei einem gewonnenen Kampf versperrten den Weg ins Halbfinale. Somit mussten beide trotz guter kämpferischer Einstellung ohne Pokal die Heimreise antreten.
Mit Carl Meißner 46 kg und Richard Buth 38 kg gingen zwei U 13er an den Start. Im Modus jeder gegen jeden absolvierten Carl drei und Richard vier Kämpfe. Carl gewann den ersten Kampf auf Punkt ehe er sich zweimal geschlagen geben musste. Am Ende belegte er einen guten dritten Platz. Richard verlor durch eine Unachtsamkeit den ersten Kampf. Danach steigerte er sich und gewann die nächsten drei Kämpfe. Am Ende Platz zwei für Richard, der sich gut an fühlte, da er vorher auch den Sieger vom PSV Rostock bezwingen konnte.

Für die gezeigten Leistungen und erzielten Erfolge – Herzlichen Glückwunsch.

J. Pommerenke

Am Sonntag starteten dann fünf weitere Sportler des BC Vorpommern. Für Fabian Mikolasch, im Limit bis 60 kg startend, sollte es ein goldener Wettkampf werden. Denn seine Angriffe konnten seine Gegner nicht parieren. Folgerichtig konnte er alle drei Begegnungen mit Ippon gewinnen, wobei er zwei Mal mit seinem Spezialwurf Uchi-Mata erfolgreich war. Eine weiter Goldmedaille erkämpfte Wardan Baghdsaryan bei den Männern im Limit bis 90 kg. Eine wirkliche Herausforderung war dieser Wettkampf für Wardan allerdings nicht, die beiden Siege somit Formsache. Bruder Saro hatte da ganz andere Kaliber in seiner Gewichtsklasse bis 81 kg. Hier waren auch zwei Medaillengewinner bei DEM zugegen. Somit schien ein Finaleinzug für Saro ein schweres Unterfangen zu werden. Dass Saro im Pool einen der Hochkaräter schlug war schon eine Überraschung, als dann der Zweite auf den Weg ins Finale abgewürgt wurde, schien der stärkste dieser Gewichtsklasse, Saro, für den Sieg gut zu sein. Aber dazu sollte es nicht kommen. Völlig verausgabt überließ Saro den Sieg kampflos seinem Finalgegner aus Wolgast. Eine tolle Vorstellung, die nach einer hartnäckigen Erkältung so nicht zu erwarten war.

R. Wilke DSCN0198-300x225 in Rostock  - 23.04. und 24.04.2016  K E S O - O s t s e e - C u pDSCN0229-300x226 in Rostock  - 23.04. und 24.04.2016  K E S O - O s t s e e - C u p